Skip to main content

Der gelbe Sack in Köln

Die Frage welcher Müll in welche Tonne kommt, taucht immer wieder auf und sorgt oft für Verwirrung. Gerade beim gelben Sack herrscht oft Unklarheit, welche mit diesem Beitrag aus dem Weg geschafft wird.

Einige Fakten zum gelben Sack

In Köln erfolgt die Entsorgung durch die AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH. Die Entsorgung ist für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos und erfolgt alle 14 Tage. Auf der Internetseite der AWB können Sie kostenlos einen Kalender der Abfuhrdaten herunterladen. Große Gegenstände aus Kunststoff und Metall dürfen in Köln nicht einfach neben die Tonne gestellt werden, sondern sollen zum Wertstoff-Center gebracht werden. Alternativ kann auch die AWB telefonisch kontaktiert werden, um einen Abholtermin zu vereinbaren.

Der gelbe Sack sollte ein Fassungsvolumen von 90 Litern pro gelbem Sack aufweisen. In der Realität hat er ein Fassungsvolumen zwischen 60 und 80 Litern pro gelbem Sack. Die Farbe ist gelblich transparent.

Für die Reißfestigkeit sorgen die Folien LDPE (low-density polyethylene) und HDPE (high-density polyethylene). Der Unterschied der beiden Folien besteht in der Dichte des Materials. Gelbe Säcke aus LDPE haben eine Dichte von 22 um. Gelbe Säcke aus HDPE haben eine Dichte von 15 um. Beide sind ähnlich reißfest.

Wo bekomme ich gelbe Säcke in besserer Qualität?

Der Gelbe Sack in Köln ist dünn. Das hat denn Grund, dass keine anderen Abfälle darin entsorgt werden oder der Sack gar für andere Dinge verwendet wird.

Wer es allerdings leid ist, immer die dünnen gelben Säcke zu nutzen, weil diese ständig reißen und aufplatzen, kann hier hochwertige Gelbe Säcke erwerben:

Was darf in den gelben Sack?

  • Verpackungen (inhaltsleer) und sonstige Gegenstände aus Kunststoff, Metall und Verbundstoff
  • Besteck
  • Bratpfannen
  • Deoflaschen
  • Eimer
  • Joghurtbecher
  • Kleiderbügel
  • Konservendosen
  • Milch- und Saftkartons
  • Putzeimer
  • Shampooflaschen
  • Töpfe

Was darf nicht in den Kölner gelben Sack?

  • Glas und Porzellanteile
  • Glühbirnen
  • Gummi
  • Hygieneprodukte
  • Katzenstreu
  • Kehricht
  • Medikamente
  • Staubsaugerbeutel
  • stark verunreinigte Wertstoffe
  • Windeln
  • Zigarettenkippen
  • Blumen
  • Brotreste
  • Eierschalen
  • Gartenabfälle
  • Grün- und Strauchschnitt
  • Kaffeefilter
  • Laub
  • Rasenschnitt
  • Reisig
  • Schalen von Obst und Gemüse
  • Speisereste
  • Teebeutel
  • Büro- und Druckerpapier
  • Illustrierte
  • Kartons (zerkleinert)
  • Kataloge
  • Pappschachteln
  • Reklame
  • Schreibpapier
  • Telefonbücher
  • Verpackungen aus Papier
  • Zeitschriften
  • Zeitungen

Was darf auf keinen Fall in den gelben Sack?

Einige Materialien sehen nach Kunststoff aus, sind jedoch kein Kunststoff. Vor allem, wenn ein Gefahrensymbol auf der Verpackung abgebildet ist, darf es niemals in den gelben Sack und muss anderweitig entsorgt werden. Folgendes darf auf keinen Fall in den gelben Sack:

  • Plastikprodukte wie Bauklötze oder Spielpuppen
  • Kleiderbügel
  • Haarbürsten
  • Küchengeräte
  • beschichtetes Papier
  • Spraydosen und Druckgasbehälter
  • Reinigungsmittel und Textilreiniger
  • Farbe und Lacke

 

Wo ist der gelbe Sack Köln erhältlich?

Die gelben Säcke erhalten Sie in Lebensmittelgeschäften sowie in Haushalts- oder Schreibwarengeschäften. Auch an Kiosken und in Drogerien werden die gelben Säcke herausgegeben. Ebenfalls bekommen Sie die gelben Säcke auch direkt in den Wertstoff-Centern und bei den Betriebsstellen der AWB.

Was ist bei der Entsorgung in der Gelben Tonne zu Köln beachten?

Es sollte darauf geachtet werde, dass die Verpackungen komplett leer und ausgespült sind, bevor sie in den gelben Sack geworfen werden. Wasser- und Spülmittelreste belasten die Umwelt zusätzlich unnötig. Laut dem Umweltbundesamt sollten Becher nicht fest ineinandergesteckt entsorgt werden, da die Verpackungen getrennt die Sortieranlage für Wertstoffe durchlaufen.

 

Letzte Aktualisierung am 20.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell


Ähnliche Beiträge